Donnerstag, 14. Juli 2016

Eröffnung des DAIMON-Museums

Die Eröffnung des DAIMON-Museums im Schloss Hohenschönhausen am 13. Juli ließ sich selbst Berlins Oberbürgermeister - Michael Müller - nicht entgehen. Damit erwies er einem großen Erfinder aus Hohenschönhausen die Ehre - Paul Schmidt. Mit seiner Trockenbatterie und der Taschenlampe setzte er große Meilensteine in der Speichertechnologie und der Schwachstromtechnik.
Bisher steht ein Raum für verschiedene Exponate zum Wirken von Paul Schmidt sowie zu den verschiedensten Produkten, die unter dem Markennamen DAIMON verkauft wurden, zur Verfügung. Eine räumliche Erweiterung ist noch geplant. Dabei ist vorgesehen, auf die Entstehungs-Geschichte und Weiterentwicklung der Speichertechnologien bis hin zur Elektromobilität einzugehen. Ein Referat zurm Thema Energiespeicherung und Elektromobilität plant auch das Ökologische Bauherrenzentrum in diesem Gutshaus im Rahmen der Aktionswoche "Berlin spart Energie" vom 07.11. bis 11.11.2017. Hierzu wurde erfolgreich ein Schulterschluss mit dem "Deutschen Erfinderverband" geschlossen, wie auf dem Foto zusammen mit der vorgestern eigeweihten Gedenktafel für Paul Schmidt zu sehen ist.


Keine Kommentare:

Kommentar posten